Strategie »

Grepolis

Das Strategiespiel versetzt den Spieler als Herrscher einer kleinen Polis ins antike Griechenland. Verschiedene Götter verhelfen dem Akteur, zunächst die Herrschaft über die eigene Insel zu erlangen, um im späteren Spielverlauf benachbarte Inseln zu erobern. Rund zwei Millionen Spieler verteilen sich auf diversen Welten in mehreren Sprachversionen weltweit.

Spielziel ist, neben dem Bilden von Allianzen mit Verbündeten, in erster Linie die kriegerische Auseinandersetzung mit anderen Mitspielern. Die Ranglisten der einzelnen virtuellen Spielwelten zeigen die Spieler im Vergleich untereinander an.

Jeder Spieler startet mit einigen Mitspielern auf einer kleinen Insel und gründet dort jeweils eine kleine Stadt, welche es zunächst auszubauen gilt. Durch das Ausbauen der Polis zu einer Stadt werden neue Gebäude und Einheiten freigeschaltet, mit denen der Spieler gegen seine Nachbarn in den Krieg ziehen kann. Im späteren Spielverlauf hat man die Möglichkeit, durch Eroberung anderer Städte zu expandieren und sein Herrschaftsgebiet somit weiter auszubauen. Durch den Bau eines Tempels kann der Spieler die Götter des antiken Griechenlands um Beistand für den Krieg ersuchen. Jeder dieser fünf Götter, zwischen denen sich der Spieler entscheiden kann, hat verschiedene Vorteile im Kampf gegen andere Spieler. Dazu gehören Zeus, Athene, Hera und Poseidon. Mit Spielversion 2.0 wurde Hades als neuer Gott eingeführt.

Spieler können sich in Allianzen zusammenschließen, um sich gegen feindliche Angriffe anderer Spieler zu schützen, sich gegenseitig mit Rohstoffen und Truppen zu unterstützen und um das Teamplay und die Interaktion mit anderen Spielern zu fördern. Es besteht die Möglichkeit, Bündnisse, Kriegserklärungen und NAPs (Nicht-Angriffs-Pakte) mit anderen Allianzen zu schließen.

 

 

Facebook Comments: